Homöopathie

Homöopathie

Die Homöopathie geht zurück auf den deutschen Arzt und Chemiker Dr. Samuel Hahnemann, der diese Methode 1790 gründete.

Homöopathie gehört zu den ganzheitlichen Heilverfahren, Grundlage ist folgende Annahme: Jeder Mensch verfügt über eine individuelle Lebensenergie, die sich normalerweise im Gleichgewicht befindet. Durch unterschiedliche Ursachen (äußere wie z.B. Wettereinflüsse, verdorbene Nahrung oder Verletzungen, aber auch innere wie z.B. Kummer oder beruflicher Stress) kann dieses Gleichgewicht gestört werden.

Jeder Organismus reagiert auf Störungen mit ganz eigenen Symptomen und Veränderungen, die einer Signalwirkung gleich kommen: es zeigt sich das gestörte Gleichgewicht des Menschen – auf körperlicher, seelischer oder geistiger Ebene.

Die homöopathische Behandlung

Homöopathie

Die individuellen Symptome sind in der Homöopathie sehr entscheidend. Zu Beginn einer homöopathischen Behandlung nehme ich mir in einem ausführlichen Erstgespräch Zeit, mit Ihnen gemeinsam Ihre Krankheitsgeschichte zu erfassen.

Zur Erstanamnese gehören nicht nur Ihre aktuellen Beschwerden, sondern auch frühere Erkrankungen und Besonderheiten, die Ihnen auffallen oder die Sie belasten. Um das für Sie persönlich passende homöopathische Arzneimittel auswählen zu können, ist es mir auch wichtig, einen Einblick in Ihre Lebensgeschichte zu bekommen.

Häufig ziehen sich bestimmte Erfahrungen und Erlebnisse oder auch Anfälligkeiten für bestimmte Krankheiten und Beschwerden wie ein „roter Faden“ durch’s Leben und geben hilfreiche Hinweise, mit welchem homöopathischen Mittel Ihre Lebenskraft eine individuelle Unterstützung erfahren kann.

Ein wichtiges Merkmal der klassisch-homöopathischen Behandlung ist: es wird immer nur ein Wirkstoff zu einem Zeitpunkt eingesetzt. Bei der Behandlung chronischer Erkrankungen bitte ich Sie nach einem Zeitraum von ca. 4-6 Wochen zu einer zweiten Konsultation, um mit Ihnen zu besprechen, was sich durch die Einnahme des homöopathischen Mittels für Sie verändert hat. Selbstverständlich können Sie sich mit Fragen zur Behandlung jederzeit an mich wenden. Im Gespräch zu bleiben ist während der gesamten Behandlung wichtig, denn nur dadurch ist es möglich, auf Veränderungen zu reagieren.

Indikationen

Homöopathie

In der Homöopathie als ganzheitlicher Therapie wird immer der individuelle Mensch behandelt, nie eine bestimmte Krankheit. Dennoch gibt es bewährte Indikationen, bei denen eine homöopathische Unterstützung hilfreich sein kann:

  • akute und wiederkehrende Erkrankungen (u.a. Mandelentzündungen, Mittelohrentzündungen, Erkältungsneigung, Blasenentzündungen)
  • Allergien jeglicher Art (u.a. Heuschnupfen, Neurodermitis, Nahrungsmittel)
  • chronische Erkrankungen (u.a. Rheuma, Asthma, Migräne, Hauterkrankungen, Depressionen, Angstzustände)

Auch in Situationen großer psychischer Belastungen wie z.B. bei Trauer, Trennung und Verlust oder berufsbedingtem Stress kann eine homöopathische Begleitung oft Erleichterung bringen.

Homöopathie ist für Kinder und Erwachsene gleichermaßen als Behandlungsform geeignet, es gibt keine Altersbegrenzung.

Weitere Informationen

Weitere Informationen erhalten Sie unter Homöopathie-Forum